Ramadan oder Fasten

Heute beginnt der islamische Fastenmonat Ramadan. Der Ramadan ist eine vorgeschriebene Fastenzeit im 9. Monat des muslimischen Kalenders.
Das Fasten gilt als eine der fünf Säulen der muslimischen Frömmigkeit.
Zum Ramadan 2013 sandte Papst Franziskus den Muslimen eine Grußbotschaft, in der er zu einer Erziehung der Jugend beider Religionen zu gegenseitigem Respekt aufrief. Unfaire Kritik und Verleumdung seien überall zu vermeiden; man wisse, wie schmerzhaft dies für andere sei. So könne dauerhafte Freundschaft wachsen.
(te deum vom 16.05.2018)

In der letzten Zeit
begleite ich als Pator im Krankenhaus immer mehr auf muslimische Patienten, deren Leben und Erfahrungen mich bereichern.
Ich erlebe oft Solidarität, Zusammenhalt und Miteinander.
Die Muslime sind Mitglieder einer theistischen Religion und man kann von Ihnen lernen.

Zum Beispiel das Fasten:
Wo das Fasten bei uns Christen manchmal asketisch – verhärmt oder kognitiv – katechetisiert oder in Heilfastenzentren mit Glaubersalz praktiziert wird –
und nicht selten dem eignen Ego dient, ist es bei vielen Muslimen anders:Es führt zusammen, schenkt Gemeinschaft, ermöglicht Lebensqualität und Solidarität.

Horst Graebe schreibt in seinem Buch: Mehr vom Islam wissen:

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s